Therapie

Ernährungsberatung

Wieder normal essen lernen

Im Rahmen psychosomatischer Krankheitsbilder zeigen sich häufig gastrointestinale und fehlernährungsbedingte Begleiterkrankungen. Das Ess- und Trinkverhalten ist oftmals direkt abhängig von sozialen und emotionalen Begegnungen und Erfahrungen und wird als Ventil für eine emotionale Überbelastung oder Stress genutzt.  

Die Ernährungsberatung holt den Patienten dort ab, wo er steht und sorgt mit einer wertschätzenden, einfühlsamen und flexiblen Beratung dafür, dass das Essverhalten hinterfragt werden kann, dass Muster bewusst gemacht und aufgebrochen werden können. Änderungen werden vorstellbar und durch die kleinschrittige Herangehensweise behält der Patient dauerhaft die Kontrolle über sein Ess- und Trinkverhalten.