Rezepte

Gebratene Kürbisspalten

Rezept für 4 Personen

Der Kürbis ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Erde und ernährt den Menschen schon seit Jahrtausenden. Das Fleisch des Kürbisses enthält wenig Kalorien, dafür einige wichtige Nährstoffe und gesundheitsfördernde Stoffe. Mit seiner enormen Sortenvielfalt ist der Kürbis in der Küche vielseitig wie kaum ein anderes Gemüse. Er lässt sich braten, grillen, dünsten, überbacken, kochen, einlegen, pürieren und noch mehr. Man kann ihn süß oder pikant zubereiten ...

Zutaten:

  • 1-1,2 kg Kürbis (z.B. Hokkaido, Festival, Baby Bear oder Butternuss)
  • 2-3 EL Olivenöl oder Albalöl (Rapsöl mit Butteraroma)
  • 1 Orange oder ca. 100 ml Orangensaft
  • 1-2 rote Chilischoten
  • 30-50 g frischer Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • ½ EL Zucker

Zubereitung:

Backofen auf 200° C (Umluft: 180° C) vorheizen.
Kürbis waschen (Hokkaido braucht nicht geschält werden), in fingerdicke Spalten schneiden und das Kerngehäuse entfernen.

Die Orange auspressen oder den Orangensaft abmessen.

Kürbisspalten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Jodsalz, Pfeffer und Zucker würzen. Öl und Orangensaft darüber träufeln.

Chilis abbrausen, halbieren und die Kerne entfernen (bei Bedarf Handschuhe anziehen). Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Knoblauchzehen andrücken. Alles auf den Kürbisspalten verteilen.

Kürbis im Ofen zugedeckt mit Alufolie ca. 35- 40 Minuten schmoren.

Guten Appetit!

Tipp: Die geschmorten Kürbisspalten passen hervorragend zu frischem Blattsalat. Aber auch als Beilage zu Fleisch sind die Kürbisspalten köstlich.