Physiotherapie

Manuelle Therapie bei CMD

Bei der CMD-Therapie (Cranio-mandibuläre Dysfunktion = Fehlfunktion des Kopf-Kiefergelenks) geht es um das Kiefergelenk in Verbindung zum Kopf und seine Auswirkungen auf den Rest des Körpers. Es wird untersucht, ob das Kiefergelenk die Ursache der Beschwerden ist oder der Kiefer nur sekundär als Folge reagiert z.B. bei Halswirbelsäulen- oder Schulterstörungen. Es werden das Kiefergelenk sowie die umliegenden Muskeln behandelt und der Patient erhält je nach Befund Eigenübungen zur Dehnung bzw. zur Kräftigung. 

Häufig wird die CMD-Therapie in Kooperation mit Zahnärzten zur Anpassung von Aufbiss Schienen eingesetzt. Die Symptome bei CMD sind z.B. Kopfschmerzen, Schwindel, Ohrgeräusche, Knirschen, Nackenverspannungen.